skip to Main Content
Leben Auf Einem Campingplatz

Leben auf einem Campingplatz

Wie die Überschrift bereits vermuten lässt, war heute ein eher entspannter Tag auf dem Campingplatz. Nachdem ich den Vormittag über hauptsächlich gechillt habe, kam ich dann am Mittag mit meinen Zeltnachbarn bei einem Schwarzen Tee  ins Gespräch. Nachdem wir unseren gestrigen one Minute talk über Kameras und Fotografie ein wenig vertieft haben, wurde erstmal erstmal eine Runde Backgammon gespielt.. Oder auch ein paar mehr 😀


Backgammon am Campingplatz

Ich muss sagen, ich hatte total vergessen wie cool das Spiel (für zwischendurch) eigentlich ist. Das war allerdings auch der Knackpunkt: Ich habe seit so vielen Jahren kein Backgammon mehr gespielt gehabt, dass ich eigentlich alles vergessen hatte. Nach einem kurzen Crashkurs und einer ersten Proberunde lief es dann wieder einigermaßen, sodass ich sogar zwei mal gewonnen habe! Hab aber insgesamt dennoch 3:2 verloren. 😀

Der Nachmittag

Hier nach hab ich es mir erstmal unter dem (Pfirsich?)Baum neben meinem Zelt gemütlich gemacht und bei Meeresblick ein paar Stunden gelesen… Und das im Grunde, bis die Sonne schon hinter dem Berg verschwunden ist. Dann hab auch ich realisiert, dass es Zeit ist zu kochen, wobei die Faulheit auch hier gesiegt hat: Nudeln mit Würstchen 😀

Sonnernunternagn am Campingplatz in Italien

Die Sonne geht bereits langsam unter – Zeit zum Kochen

Sonnenuntergang in Italien

Meine Aussicht vom Zelt über das Meer

Jetzt ging es wieder zum Restaurant auf die Terrasse die nächsten Bilder fertig machen und noch einen Blogbeitrag fertig stellen. An diesen Rhythmus könnte ich mich echt gewöhnen, aber die vom Restaurant sind glaube ich nicht so begeistert… Aber solange man hin und wieder mal einen Kaffee bestellt, ist scheinbar alles okay.

Gemütliche Runde am Abend im Restaurant in Italien

Das Restaurant (beziehungsweise die Terrasse davon)

Die Stadt bei Nacht

Hier nach bin ich eigentlich  nur noch die Straße runter und hab ein paar Aufnahmen von Bogliasco bei Nacht gemacht… Klein aber cool! Das einzige was ich ja nicht verstehe ist, warum Campingplätze immer (oder zumindest so oft) bei Friedhöfen sein müssen.. Schon irgendwie Creepy 😂

Das war’s mit Ruhe

Nun musste ich feststellen, dass es ja schon ganz schön voll hier geworden ist… Vor mir die Plätze sind jetzt alle belegt (das wärs dann jetzt wohl mit meinem ruhigem Leseplatz am Nachmittag) und über mir stehen auch schon die ersten Zelte… Hoffentlich reisen ein paar davon morgen oder übermorgen wieder ab.. War so schön ruhig hier 😂 Aber mal abwarten, zwei von denen über mir sind zumindest schonmal ganz nett.. Eine Pärchen sind Franzosen und die anderen Deutsche, welche mir auch noch gleich einen Campingplatz in Venedig empfohlen. Muss ich mir morgen mal anschauen!

Jetzt bin ich aber auch schon wieder im Bett.. Wobei „schon“, vielleicht auch nicht das richtige Wort ist, schließlich haben wir auch nach ein Uhr in der Früh. Da ich hier im Zelt immer ziemlich  früh durch das Licht aufwache und danach nur noch so im halbe Stunden Takt schlafen, zieh ich den Beitrag jetzt mal nicht weiter in die Länge.. Will ja schließlich auch noch etwas Schlaf bekommen. Also gute Nacht und bis morgen 😊

Dominic Marcelino

Hey, ich bin Dominic, 18 Jahre alt und habe im März diesen Jahres die Schule hinter mir gelassen. Ein Studienbeginn direkt nach der Schule kam für mich nie in Frage.

Dafür gibt es noch zu viele Abenteuer die vorher erlebt werden möchten. Falls du mehr wissen möchtest, schaue doch einfach auf der "über"-Seite vorbei, oder kontaktiere mich :-)

Hinterlasse einen Kommentar!

Back To Top
Suche