skip to Main Content

Erholung am Edersee

mein Morgen

Nachdem ich aufgestanden bim, wurde mal wieder deutlich weshalb ich das alles mache:
Es ist einfach unbezahlbar in mitten der Natur aufzuwachen!
Die Nacht schlief es sich leider nicht so ruhig wie die erste: Kühe, sowie diverse andere Tiere wollten am Abend einfach keine Ruhe geben… Einmal eingeschlafen, ging es jedoch und ich hatte eine erholsame Nacht! Nach einem gemütlichen Frühstück, bin ich dann weiter. Das Ziel war es, mir einen kleinen Erhlungstag am Edersee zu gönnen Hier habe ich die Kamera mal im Auto gelassen. Es gibt also „lediglich“ ein paar Handyfotos und später dann ein wenig Material der Gopro.

der Edersee

Nachdem ich am Edersee eine Weile am Wasser entlang gelaufen bin, ging es zurück zum Auto um sich die Badehose zu holen. Dann bin ich (dem guten Wetter zu verdanken) erstmal eine Runde schwimmen gewesen!
Daraufhin hat sich ein Problem erwiesen: es war zwar warm genug um zu schwimmen, doch die Badehose wollte nicht trocknen!

Also alles eingepackt, Badehose auf ein paar Plastiktüte zum trocknen in den Fußraum des Beifahrersitzes gelegt und weitergefahren. Auf der Suche nach einer neuen Bleibe bin ich dabei an einem traumhaften Ort gelandet:

home23-09-2016-001

Da es sich hierbei jedoch um ein Naturschutzgebiet handelt, wollte ich dies respektieren und dort nicht länger bleiben. Im Endeffekt bereue ich es doch ein wenig, da die durchfahrt bis dorthin erlaubt war und es links ja offensichtlich Parkbuchten gab! (zum Glück habe ich mir den Ort Notiert 😀).

mein kleines Zuhause

Ein Wasserbecken im ParkNun bin ich an einem kleinen Parkplatz am Rande eines Städtchen, direkt an einer Art mini Park. Es ist am sich super schön hier, jedoch sind Besucher offenbar nicht sonderlich erwünscht. Es scheint als kenne jeder hier jeden (was bei der Größe sicherlich auch nicht sehr schwierig ist) und als Fremder wird man direkt kritisch angesehen. Egal wie höflich man grüßt, wird man hier von sehr vielen nur kurz angesehen und es schnell weiter gegangen (auch wenn man ohne Auto unterwegs ist).

Doch auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel, sodass ich ein nettes Gespräch mit einem Hundebesitzer hatte. Er erzählte mir, dass dieser Platz im Sommer sehr beliebt bei den Bewohnern für ein Picknick sei. Außerdem hat er mir den Sinn des Wasserbeckens (welches auf dem Foto links zu sehen ist) erklärt, welcher mir zu beginn nicht ganz deutlich war:

Normalerweise sei dieses ein wenig höher gefüllt und man läuft barfuß durch das Wasser. Durch die geringe Wassertemperatur und den Steinigen Boden soll das ganze dann eine belebende und durchblutungsfördernde Wirkung haben. Im Endeffekt wird es jedoch wohl hauptsächlich von jüngeren Kindern zum planschen genutzt. Das scheint auch mir die definitiv sinnvollere und coolere Verwendung!

Jetzt noch ein paar Bilder von dem Ort:

Überrraschungsbesuch

Am Abend, – gegen 22:30 – Uhr ist das Geschehen, was ich eigentlich versuche zu vermeiden:
Ich habe Besuch bekommen. Dabei hielt ein Auto einige Meter vor mir (dort gibt es Altglascontainer) stieg aus und begann mein Auto zu durchleuchten.. Ich muss gestehen etwas unheimlich war das ja schon 😀
Nach kurzer Zeit wandte er sich dann jedoch wieder ab, entsorgt sein Altglasglas und fuhr wieder weg. Von da an verlief die Nacht zum Glück ziemlich ruhig und gemütlich.

Etwas frisch ist es jedoch nach wie vor außerhalb des Schlafsacks…

LG,edersee-selfie-001
Dominic

 

 

Dominic Marcelino

Hey, ich bin Dominic, 18 Jahre alt und habe im März diesen Jahres die Schule hinter mir gelassen. Ein Studienbeginn direkt nach der Schule kam für mich nie in Frage.

Dafür gibt es noch zu viele Abenteuer die vorher erlebt werden möchten. Falls du mehr wissen möchtest, schaue doch einfach auf der "über"-Seite vorbei, oder kontaktiere mich :-)

Hinterlasse einen Kommentar!

Back To Top
Suche