skip to Main Content

Erfurt – eine kleine Enttäuschung

mein Morgen

Das erste mal aufgewacht bin ich durch den Sonnenaufgang. Es war ein traumhafter Anblick und ich überlegte das Auto zu verlassen. Da ich offensichtlich jedoch in einer Nebelbank geparkt war und es draußen wieder äußerst kalt aussah, entschloss ich mich noch ein wenig weiter zu schlafen.

Gegen 07:20 Uhr bin ich dann wieder aufgewacht, als erneut ein Auto neben mir parkte: ein Mann der mit seinem Hund Gassi ging. Er beachtete mich / das Auto scheinbar nicht und ging los.
Kurz darauf bin ich dann auch aufgestanden. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Leute mit ihren Hunden vorbei und ein paar grüßten auch nett . Die Mehrheit macht beim erblicken der Situation jedoch lieber einen großen  Bogen um mich.. Das nächtigen im Auto ist für viele offensichtlich noch immer unverständlich. Würden Sie das selbe erleben, wie ich es in diesen drei Tagen bereits habe, denke ich könnte der ein oder andere das ganze definitiv besser nachvollziehen!

Es ist einfach DIE Freiheit überhaupt entscheiden zu können wann man gerne wohin möchte. Das würde natürlich auch auf Campingplätzen gehen, jedoch fehlt dann ein wenig das Abgeschiedene in der Natur… Nachdem ich jetzt gefrühstückt habe, begebe ich mich jetzt auf den Weg nach Erfurt. Dort möchte ich das Wochenende verbringen und danach weiter in die Sächsische Schweiz fahren.

In dieser überlege ich dann aber doch gegebenenfalls für ein paar Tage auf dem Campingplatz eines Hostels unterzukommen um das erlebte zu verarbeiten und die Blogeinträge inklusive Fotos und Videos online zu stellen. Dafür habe ich auch schon eine kleines Hostel mit Zeltplatz kontaktiert, ob es auch möglich wäre ein paar Nächte im Auto bei ihnen zu verbringen. Da ihr Zeltplatz jedoch nur bis Oktober geöffnet hat, würde ich dann Anfang Oktober in das Hostel einziehen, insofern ich noch bleieben möchte und es dort noch Platz gibt!

Platzsuche – meine Erkenntnis

Sollte ich nicht auf dem Campingplatz bleiben, so muss ich sagen möchte ich die nächsten Platzsuchen definitiv anders angehen:
Bereits frühzeitig werde ich mich auf die Suche nach einem Ort begeben und diesen anfahren. Wenn ich zufrieden bin, werde ich diesen auf Der Karte Markieren und am Abend wieder kommen. Das ganze hat den Vorteil, dass man definitiv ungestörter ist und weniger Leute etwas davon mitbekommen.

Nachdem ich jetzt den gestrigen Tag, sowie den heutigen bi zu dieser Stelle niedergeschrieben habe, geht es jetzt erstmal weiter. Ich berichte dann später über den Rest des Tages.

in Erfurt angekommen

Ich war in Erfurt und habe mir die Innenstadt angesehen. Dabei muss ich sagen bin ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Ich habe mir eine schöne Altstadt vorgestellt und hatte mich darauf gefreut, den Dom nett bei tief stehender Sonne, oder gar Sonnenuntergang ablichten zu können.

Nachdem ich mir jedoch die Stadt angesehen habe, war auch meine Lust einen weiteren Tag zu bleiben vergangen. Gefühlt hatte man nach zwei bis drei Stunden bereits alles gesehen. Was jedoch noch viel schlimmer ist:

Erfurt - leider wurden viele der Bauwerke meiner Meinung nach ziemlich zerstört, nur im dort immer mehr Geschäfte anzusiedeln.

Erfurt – leider wurden viele der Bauwerke meiner Meinung nach ziemlich zerstört, nur im dort immer mehr Geschäfte anzusiedeln.

Ich habe den Eindruck alle interessanten alten Bauwerke wurden komplett ruiniert um Geschäfte anzusiedeln. Wenn das ganze zumindest vernünftig geschehen wäre! Jetzt hat man jedoch eine Kombination aus alten Häusern und dem Versuch von modernen lokalen, was von außen betrachtet ehrlich gesagt einfach nur scheiße aussieht (sorry für den Ausdruck, aber das muss einfach mal gesagt werden). Das trifft natürlich nicht auf alle zu, aber ein Großteil der Altbauten in der Altstadt wurden meiner Meinung nach ruiniert. Grade die Riesigen Glasfronten passten in dieser Art und weise einfach nicht in viele der Gebäude. Dennoch wurden leider immer mehr Fassaden aufgerissen, um solche dort einzubauen. Das ganze ist rechts auf dem Foto ebenfalls zu sehen.

Als ich dann zum Dom gelaufen bin die nächste niederschlagen Entdeckung: das „Erfurter Oktoberfest“ (eher ein kleiner rummelplatz mit sinnloser Dekoration im Stil vom bayrischen oktoberfest) wurde direkt vor dem Dom aufgebaut.. Somit war die Kulisse ebenfalls versaut und ich war erstenmal ein wenig niedergeschlagen.. Dennoch habe ich mir den Dom angesehen und ein paar Fotos gemacht, aber seht selbst:

Der Erfurter Dom bei Sonnenuntergang

Der Erfurter Dom bei Sonnenuntergang

Hier ein Foto in die andere Richtung: Das Erfurter Oktoberfest

Hier ein Foto in die andere Richtung:
Das Erfurter Oktoberfest

 

Genug Erfurt – weiter geht’s

parkstreifen-001Da es mir insgesamt jedoch nicht so sehr gefallen hat, habe ich beschlossen nicht noch eine weitere macht zu bleiben und direkt weiter Richtung Sächsische Schweiz zu fahren. Ein kurzer Blick auf die Karte hat bestätigt, das es auf dem Weg wieder genug Wälder und somit garantiert auch Wanderwege gibt um einen Wanderparkplatz oder ähnliches zu finden, wie ich die letzten Nächte zur Übernachtung genutzt habe… Falsch gedacht! Kilometerweit gab es nichts außer Landstraßen von Dorf zu Dorf. Abzweigung gab es nur selten und endeten schnell. Lediglich ein paar unbefestigte Wege gab es wieder… Also habe ich eine Abzweigung einer Abzweigung gesucht und bin dort auf einem kleinen Parkstreifen am Rand geblieben. Ich hoffe auf eine ruhige, ungestörte Nacht!

Ps: geblieben bin ich hier nur, da die Straße ein paar Meter weiter erst durch die für den Osten typischen Betonplatten und dann wieder durch einen unbefestigten Schotterweg weitergeführt wird. Aus diesem Grund hoffe ich, dass es für die Nacht bei dem einem Auto und dem Quad bleibt, welche bisher an mit vorbei gefahren sind. In diesem Sinne gibt es jetzt noch ein paar Bilder aus Erfurt und dann wünsche ich euch auch schon eine gute Nacht!

Ein paar Fotos aus Erfurt

Dominic Marcelino

Hey, ich bin Dominic, 18 Jahre alt und habe im März diesen Jahres die Schule hinter mir gelassen. Ein Studienbeginn direkt nach der Schule kam für mich nie in Frage.

Dafür gibt es noch zu viele Abenteuer die vorher erlebt werden möchten. Falls du mehr wissen möchtest, schaue doch einfach auf der "über"-Seite vorbei, oder kontaktiere mich :-)

Hinterlasse einen Kommentar!

Back To Top
Suche